Neurologische Therapie

Neurologische Erkrankungen können akut und chronisch verlaufen. Durch Untergang von Nervengewebe kommt es je nach Lokalisation der Schädigung zu cerebralen Ausfällen oder auch Ausfällen auf Rückenmarksebene oder an peripheren Nerven.

Solche Störungen exakt über spezielle Untersuchungsverfahren zu erfassen und danach eine störungsspezifische Therapie zu entwickeln, ist das Konzept der neurologischen Rehabilitation. Durch gezielte syndromorientierte Behandlung wird eine maßgebliche Besserung einer eingeschränkten Leistungsfähigkeit und damit Rückbildung der Behinderung erreicht. Die Grundlage hierfür ist die Plastizität des Nervensystems.

Das bedeutet, dass für jeden Patienten ein individuelles Behandlungsprogramm zusammengestellt wird, welches je nach Schwerpunkt der Beeinträchtigung bei dem einen Patienten mehr Krankengymnastik, bei einem anderen mehr Ergotherapie und bei einem dritten vorwiegend Sprachtherapie und Hirnleistungstraining umfasst.

<< Zurück