Cranio-Sacral-Therapie

Die Cranio-Sacral-Therapie ist eine äußerst sanfte und tiefgreifende, nicht invasive Behandlungsmethode an Kopf, Wirbelsäule und Kreuzbein. Sie ist ein Teilgebiet der Osteopathie.

„Cranio-Sacral“ ist eine funktionelle Einheit zwischen dem Schädel (lat. Cranium) und dem Kreuzbein (lat. Sacrum).

Durch präzise und sehr sanfte manuelle Techniken am Cranio-Sacralen-System, können sich Verhärtungen im Bindegewebe lösen und auf sanfte Art Gelenke, Becken, Kiefer und Muskulatur wieder eingerichtet werden.

Durch spezielle Drucktechniken während der Behandlung wird der cranio-sacrale Rhythumus unterstützt und vollendet. Es wird also mit dem vorhandenen Muster gearbeitet, dieses verstärkt und in seiner Entfaltung unterstützt. Die Hirn- und Rückenmarkshäute – die Hüllen unseres Zentralnervensystems – können sich von Verspannungen, Verhärtungen und Verklebungen lösen.

Besonders nach psychischen und physischen Traumatas, Schock und Unfällen ist diese Therapie angezeigt, aber ebenso bei Erschöpfungszuständen, Tinnitus, Migräne und Hormonstörungen.

<< Zurück